Stürmische Zeiten

16. bis 19.01.2019 Hartenbos

Für Kaffee und Kuchen fuhren wir einmal zum Point in Mosselbay. Da kann man von der Terrasse des Dolfinos die Leute am und im Tidlepool beobachten.

Bei Flut fliest über eine Mauer frisches Wasser rein.

Oft kann man hier auch Surfer beobachten, so nahe an den Felsen kein Ort für Anfänger.

Der Leuchtturm von Mosselbay.

Die Tage war der Südwestwind relativ schwach deshalb hatten wir darauf verzichtet das Netz über die Markise zu spannen. Prompt blies plötzlich der Ostwind Am Abend frontal an die Markise. Bei Windböen von bis zu 65km/h montierten wir das Netz. Dass es dabei auch noch zeitweise leicht regnete war nicht schlimm denn der Wind trocknete die Kleider ganz schnell wieder. Die Nacht wurde ziemlich unruhig, denn in unserem „Pennhaus“ hatten wir mal wieder „hochseefeeling“

Am Morgen regnete es immer noch und der Wind liess den ganzen Tag nicht nach. Deshalb montierten wir die zwei Seiten- und das Frontpannel auch noch. Da wir aber keine Lust hatten im Zelt zu hocken und dem Wind zuzuhören fuhren wir nach George und besuchten dort die Mall ausgiebig.

Am nächsten Tag war dann wieder schönes Wetter und recht heiss. Auch am Abend, wo der Wind in der Regel nachlässt, war es seit langem wieder einmal angenehm warm so dass man in T-Shirt und Shorts draussen sitzen konnte.

Wieder Sturm, aber von Südost, durch den Hang hinter uns waren wir da unten etwas geschützt. Als wir dann wegfuhren um das Holzofenbrot im Hops Valley zu holen merkten wir erst, dass die Windstärke wieder so heftig war wie vor zwei Tagen.  Vor allem auf der N2 welche mit etwas Abstand parallel zu Küste verläuft wurde unser kleiner KIA ziemlich gebeutelt. Mit dem Bus wäre das wie eine Seefahrt bei heftigem Seegang gewesen, dessen Angriffsfläche ist ja um einiges grösser.

Strandläufe sind auch nicht jeden Tag möglich denn die Flut wird durch den Wind stärker ans Ufer getrieben. So bleibt nicht viel Platz zum Laufen zudem ist es dann auch ziemlich schräg und nass.

 

20.02.2019 Hartenbos – Botlierskop

Für Christines Geburtstag hatte Emanuel eine Überraschung vorbereitet. Zum Nachtessen führte er sie ins „The Village“ von Botlierskop aus. Ein schön gelegenes Restaurant, welches wir letztes Jahr durch Jorina und Rudolf  kennen lernten. Wir waren noch nicht weit gefahren, da erriet Christine schon wo es hin ging. Ein Teil des Weges führte uns durch den Privat Park den wir 2017 Jahren mit den drei J’s besucht hatten. Wir konnten auch dieses mal einige Antilopen und sogar zwei Nashörner sehen.

Wir kamen viel zu früh beim Restaurant an deshalb schauten wir uns vorher noch ein bisschen um. Auf der Terrasse genossen unsere Cocktails und die Aussicht. Das letzte Mal gab es noch keinen Zaun um den Park des Restaurants. Der soll nun die Rhinos abhalten die ab und zu hierher zum Trinken kamen. Dann bestellten wir uns eine Platte mit allerhand Köstlichkeiten.

Damit hätten wir dann schon genug gegessen gehabt. Die nette Bedienung machte uns darum einen   „Doggybag“  zurecht.

Ein schöner Blumenstrauss vom Village Team wurde dem Geburtstagskind übergeben.

Zum Nachtessen sahen wir einen prächtigen Sonnenuntergang.

Zum Dessert bekam Christine vom Restaurant noch ein Amarula-Mousse mit einer Wunderkerze.

Über Swissnomads

Wir sind seit Februar 2013 pensioniert und im September 2013 mit unserem Mercedes Benz 310 4x4 los gezogen um Afrika bis April 2019 zu "erfahren". Wir machten aber hie und da auch einen Heimaturlaub. In den letzten 20 Jahre waren wir zusammen schon etliche Male im nördlichen und südlichen Afrika unterwegs. Emanuel hat bereits in den 70er in Südafrika gearbeitet und ist anschliessen mit einem VW Bus zurück in die Schweiz gefahren.
Dieser Beitrag wurde unter Afrikareise, Südafrika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s