Stellenbosch und Umgebung

14. bis 16.12.2018 Stellenbosch – Kuilsriver

Den Platz im Avatara Camping hatten wir bereits im Juni von daheim aus gebucht, schliesslich wissen wir aus Erfahrung, dass Campingplätze über die Schulferienzeit gefragt sind. Auch einen Kleinwagen buchten wir damals für die Zeit in Kuilsriver, wollten aber nun den Wagen einen Tag früher abholen. Am Telefon  sagte aber die Frau vom Avis Call Center, dass der eine Tag über zweitausend Rand kosten würde. Das war kaum zu glauben, die bereits gebuchten 18 Tage waren nur etwas über fünftausend. Das sei, weil jetzt Hochsaison sei. ??? Im Juni wusste man das ja auch schon. Wir liessen es also bei 18 Tage.

Christine hatte Tickets für einen Abend mit Peter-Dirk Uys gekauft. Dazu fuhren wir dann am Abend nach Kapstadt zum Fugard Theater. Er hatte viel seiner Figur Evita im Programm . Es war erstaunlich wie er mit wenigen Accessoires, Stimme, Körperspache und seiner Mimik sich in alle möglich existierenden und erfundenen Personen verwandeln kann. Wer mehr über ihn wissen will sucht bei Youtube am Besten mit seinem Namen. Er ist an seinem Wohnort Darling auch in Gemeinde und Schule sehr aktiv, nicht nur in seinem eigenen Theater.

Wir hatten Glück, Lukas und Estna waren auch hier auf dem Campingplatz und wie letztes Jahr war Lukas so nett uns zum Flughafen zu fahren um den Mietwagen abzuholen. Dort bekamen wir dann sogar noch einen Upgrade auf einen Toyota Etios. Damit fuhren wir zum Slowmarket um bei Elke und Armin wieder Kuchen zukaufen. Schliesslich war Samstag und diese Köstlichkeiten lassen wir uns nicht entgehen wenn wir in der Nähe von Stellenbosch sind.

Übrigens war der  Wasserbehälter der Scheibenwaschanlage schon bei der Übergabe leer. Als wir diesen füllen wollten, stellen wir fest dass jemand damit durch eine ziemlich tiefe Pfütze gefahren ist.

Am Sonntagabend besuchten wir im Oude Libertas Open Air Theater das Christmas Carols Konzert. Der Dirigent Richard Cock machte wie immer daraus einen sehr unterhaltsamen Anlass. Er erklärte viel zu den vorgetragenen Stücken, las kleine weihnachtliche Geschichten und Gedichte vor und ermunterte das Publikum zum Mitsingen einzelner Lieder. Die ungefähr 75 Sänger eines Ad Hoc Chores waren auch ganz toll und das Stellenbosch City Orchester natürlich auch. Dieses Jahr hatte Richard noch eine junge Band eingeladen. Es ist ein Projekt Jugendliche aus den Townships zu bewegen statt sich einer Gang anzuschliessen sich in einer Musikband zu beteiligen. Daher der Name „Join a Band not a Gang”. Es gibt viele Talente in diesen unterprivilegierten Quartieren, aber kein Geld für Musikinstrumente. Eine junge Frau hat dieses Projekt gestartet und sammelte Geld und ungenutzte Instrumente. Die jungen Leute haben ein Stück allein vorgetragen und dann mit Chor und Orchester zusammen „Africa“ von Toto.

Am nächsten Morgen regnete es, aber als es wieder ein bisschen nachlies konnten wir einen Ausflug nach Franschhoek machen.

Auf dem Rückweg hielten wir auf der Boschendal Weinfarm an. Da hatten wir auf unserer ersten Südafrika Reise Kuchen und (nein nicht Kaffee) sparkling Wine. Das wiederholten wir nun nach 18 Jahren. Ein paar Fotos haben auch noch gemacht. Unter anderem von einem Riesenhuhn, welches die Gäste anbettelte.

Auch einen interessanten Spielplatz mit einem künstlichen Bach gibt es da.

Für ein weiteres Konzert im Oude Libertas Theater hatten wir Tickets online gebucht. Am Schluss kam die Meldung dass die Zahlung nicht angenommen wurde. Also probierten wir noch einmal und dann hatten wir vier statt zwei Tickets. Annullieren konnte man es so kurzfristig nur mit 100% Verlust. Deshalb fragten wir Estna und Lukas ob sie uns begleiten würden. Sie waren begeistert und wir verbrachten alle vier einen schönen Abend. Richard Cock and Friends hiess das Programm und es gab bekannte und weniger bekannte Lieder aus Opern, Operetten und Musicals.  Eine Sängerin aus Israel und zwei Sänger aus Südafrika waren erstklassige Interpreten und Mr.Cock ein erstklassiger Dirigent und Entertainer.

Einen Tag später hatten wir auf dem Campingplatz keinen Strom. Da wir das schon früher und auch kürzlich in den Cedarbergen erlebt hatten gingen wir von wiederholtem Loadsheding aus. Diesmal war aber eine Hauptsicherung auf dem Avatara Campingplatz heraus gesprungen und es dauerte ein Weilchen bis sie gefunden wurde..

Am folgenden Abend waren wir bei Estna und Lukas eingeladen. Zur Vorspeise gab es selbst geerntete Austern und Waterblumeties. Das sind Blüten einer Wasserpflanze die ähnlich wie Spiat zubereitet wird und lecker schmeckt.

Am Freitag Abend waren wir mit Freunden im italienischen Restaurant in Bellville. Es wird wirklich von Italienern geführt und es gab feines italienisches Essen. Es war ein wunderbarer Abend, wir haben viel diskutiert und gelacht.

 

22. und 23.12.2018 Kuilsriver

Am Samstag haben wir auf dem Slowmarket  Elkes und Armins superfeinen Kuchen und an der Polkadraai Strasse frische Erdbeeren direkt von der Farm gekauft.

Der Sonntagsausflug führte uns nach Riebeck-Kasteel. Ein kleiner Ort mit vielen Restaurants kleinen feinen Geschäften.

Christine fand die nicht so kleine Halle mit allerlei Einrichtungs- und Dekorationgegenständen am faszinierendsten.

Das  Royal Hotel hat Emanuel gefallen auch dieses  für die Grösse des Ortes sehr imposant.

Über Swissnomads

Wir sind seit Februar 2013 pensioniert und im September 2013 mit unserem Mercedes Benz 310 4x4 los gezogen um Afrika bis April 2019 zu "erfahren". Wir machten aber hie und da auch einen Heimaturlaub. In den letzten 20 Jahre waren wir zusammen schon etliche Male im nördlichen und südlichen Afrika unterwegs. Emanuel hat bereits in den 70er in Südafrika gearbeitet und ist anschliessen mit einem VW Bus zurück in die Schweiz gefahren.
Dieser Beitrag wurde unter Afrikareise, Südafrika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s