Yzerfontein zum Zweiten

Ca. 400km

09.12.2017 Kuilsriver

Am Vorabend gab es noch einen gemeinsamen Braai an dem viele der Camping Gäste teilnahmen. Jeder brachte sein Fleisch, Getränk und Sitzgelegenheit mit und die verschiedenen Salate standen allen zur Verfügung.

Unser Nachbar half das zweite Ersatzrad wieder auf das Dach zu wuchten, das hilft dem enormen Druck in der neuen Feder etwas entgegen zu wirken. Aber beim runter ziehen muss sich Emanuel mit seinem ganzen Gewicht  reinhängen.

Sonst gibt es zu Kulisriver nicht viel zu erzählen, ausser dass wir auf dem Campingplatz wieder viele bekannte Gesichter sahen und von allen herzlich begrüsst wurden. Mit dem Platz den wir bekommen haben waren wir nicht 100%ig zufrieden, da es auf diesem keinen Schatten spendenden Baum gibt. Wir werden aber wenn wir am 14. Dezember wieder kommen, schon eine Lösung finden.

Die Schäfer- und Wachhunde Rambo und Sascha (Lampiohr) sind auch noch da. Eigentlich sind sie wieder da, denn die beiden waren eine Zeit lang verschwunden. Sascha hatte schon öfter das Areal verlassen, fand aber immer wieder zurück. Eines Tages ist auch Rambo, der sonst nie mit ging, verschwunden. Die Dame am Empfang erzählte uns, dass sie in den sozialen Medien über das Verschwinden der zwei Ausreisser gepostet hat. John van Zyl hat dann relativ schnell zwei Welpen als Ersatz angeschafft. Kurz darauf kam aus dem Internet die Meldung, dass Rambo und Sascha gefunden wurden. Nun gibt es vier Hunde auf dem Gelände, aber am Tag darf nur Rambo frei herum laufen, erst wenn das Eingangstor geschlossen ist darf auch Sascha raus. Und die beiden neuen Hunde sind ums Haus. Über Sascha hatten wir schon früher berichtet, da er als Schuhdieb und Verlängerungskabelbeisser bekannt war.

 

10. bis 14.12.2017 Kuilsriver – Yzerfontein

Wir riefen noch den Gasdruckfedern Spezialist Ian Glass an und vereinbarten mit ihm, am Ende der nächsten Woche bei ihm vorbei zu schauen um mit ihm nach einer besseren Lösung zu suchen.

Wir beschlossen für ein paar Tage zurück nach Yzerfontein zu fahren. Wir wussten vom letzten Besuch, dass es in dieser Woche noch kein Problem war einen Platz zu bekommen. Die Wetterprognosen sagten zwar eher kühle Temperaturen voraus. Erst aber kauften wir am Oude Libertas Slowmarket (Kuchen). Und auf dem Blauklippen Markt fanden wir wie immer guten Käse und Lebkuchen. Dann machten wir uns auf den Weg zur Westküste.

    Kuchen vom Slowmarket, mmmh

Dort angekommen konnten wir uns wieder einen Platz aussuchen und entschieden uns für einen mit Morgen- und Nachmittagssonne. Es sind nur wenige Camper hier, was sich vermutlich nächste Woche wegen der Schulferien  ändern wird.

Wir verbrachten die Tage mit Lesen und Schreiben. Am Strand wanderten wir auch ein wenig, aber die Bucht ist hier relativ klein. Die Temperaturen sind für die Jahreszeit mit knapp über 22 Grad nicht so kühl, aber es weht ständig eine steife Brise und nachts geht es runter auf 14 Grad.

Vom Strand aus entdeckten wir ein Restaurant und wir liefen dorthin um für unseren letzten Abend einen Tisch zu reservieren. Aber leider haben sie nur Do, Fr, Sa  Abend geöffnet. Aber im Lulas klappte es dann. Das Essen war sehr gut, aber wir hatten bei der Bestellung vergessen zu sagen, dass wir die Calamariringe gegrillt möchten. So wurden sie frittiert serviert und lagen uns die ganze Nacht schwer auf dem Magen.

 

14. bis 16.12.2017 Yzerfontein – Kuilsriver

Als wir am Packen waren, kam das Kinderanimationsteam vorbei. Aber wir hatten leider keine Zeit da mitzumachen.

Wie vereinbart fuhren wir als erstes zu Ian Glas und besprachen das Problem mit ihm. Mit dem 1‘000mm Gabriel Gas Lift und zusätzlichen etwa 30mm Verlängerungen sollte das dann hoffentlich gehen. Gefüllt werden sollen sie aber jeder „nur“ mit 1‘000 Newton Stickstoff. Das sollte reichen, aber ganz sicher war sich Ian auch nicht.

Auf dem Avatara Campingpatz konnten wir wieder auf demselben Platz wie in der vorherigen Woche stehen. Esna und Lukas waren auch wieder da. Sie hatten uns schon letztes Jahr  angeboten uns zu chauffieren wenn wir etwas brauchten damit wir nicht immer zusammenpacken müssten. Auch diesmal fuhr Lukas mit Emanuel nach Brackenfell und Durbanville um die benötigten Teile einzukaufen und bei Brunco um einen Termin für den Einbau zu bitten. Der Dienstagmorgen wurde vereinbart.

Am Samstag fuhren wir mit Lukas und Estna zum Kapstadter Flughafen um den kleinen Mietflitzer bei Avis abzuholen. Wir durften sogar zwischen einem Hyundai i10 und einem Chevrolet Spark wählen. Nach einer kleinen Spritztour über Sommerset West und Stellenbosch kamen wir am Camping Platz an wo wir feststellten, dass das elektrische Tor geschlossen war und wir die Fernbedienung im Bus gelassen hatten. Emanuel kletterte über das dornenbespickte Tor und während er zum Bus lief wollten Gäste das Areal verlassen und so konnte Christine den Wagen zu unserem Platz fahren.

Advertisements

Über Swissnomads

Wir sind seit Februar 2013 pensioniert und im September 2013 mit unserem Mercedes Benz 310 4x4 los gezogen um Afrika zu "erfahren". Wir machen aber hie und da auch einen Heimaturlaub. In den letzten 20 Jahre waren wir zusammen schon etliche Male im nördlichen und südlichen Afrika unterwegs. Emanuel hat bereits in den 70er in Südafrika gearbeitet und ist anschliessen mit einem VW Bus zurück in die Schweiz gefahren.
Dieser Beitrag wurde unter Afrikareise, Südafrika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Yzerfontein zum Zweiten

  1. Alfred und Margrit Zeller schreibt:

    Liebi Christine u Emanuel, mir möchte Euch ganz schöni Wiehnachtstäg u für ds Neue Jahr viu Glück, aues Guete u vorauem gueti Gsundheit wünsche u witerhin viu gueti Erläbnis! Liebi Grüess vo üs aune Margrit u Fredi

  2. Swissnomads schreibt:

    Hallo Zäme
    All das und noch viel mehr wünschen wir auch.

    Herzliche Grüsse
    Emanuel und Christine)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s